Herstellungsgebiet - DOP Queso Camerano
16054
page,page-id-16054,page-parent,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.6.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

Kleine Produktionsmenge

Die Bergregion „Tierra de Cameros“ war und ist auch weiterhin ein Gebiet mit großer Ziegenzuchttradition.Wegen der harten klimatischen Bedingungen im Gebiet, mit spärlichen Niederschlägen und extremen Temperaturen sowohl im Winter wie auch im Sommer, sahen sich die Viehzüchter des Gebiets gezwungen, in die Täler hinabzusteigen, und setzten somit eine Transterminanz (Wandertierhaltung) zwischen den Tälern und den Bergen in Gang.

In der Geschützten Ursprungsbezeichnung Queso Camerano sind im Rioja Gebiet elf landwirtschaftliche Ziegenhaltungen eingeschrieben, die um die 5.000 Milch produzierende Ziegen mit einem Milchertrag von 960.000 Liter pro Jahr halten (Daten: 2015).

Heutzutage beträgt die Camerano Käseproduktion 30.000 kg pro Jahr,was uns zu einer sehr kleinen Ursprungsbezeichnung macht.